Omas Apfelkuchen 2.0

Hallo Apfelkuchenfreunde, oder die, die es noch werden wollen,

wie jeder weiß schmeckt es bei Mama und Oma am besten. Omis können vor allem sehr gut backen. Zumindest ist das bei unseren Familien so.

In Pattis Familie wurde ein Rezept von einem traumhaften Apfelkuchen weitergegeben und jetzt haben wir es mal in eine "moderne" Version verwandelt.
Verwandelt ist vielleicht ein wenig hoch gepokert, denn das Rezept ist dasselbe, nur die Form wurde verändert.
Und nun gibt es Apfelmuffins mit Zimtstreusel.


das braucht ihr dafür (ergibt ca. 20 Muffins):

185g Mehl
2 Eier
125g Butter oder Magerine
125g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 1/2 TL Backpulver
2 El Milch
Äpfel (je nach Belieben, ich habe 1 1/2 verwendet)


und so funktionierts:
  1. Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Muffinblech mit Muffinförmchen ausstatten. 
  2. Die Eier mit dem Zucker cremig rühren. 
  3. Butter hinzugeben und nochmals gut verrühren. 
  4. Mehl mit dem Backpulver vermengen und dazugeben. Die Milch ebenfalls hinzugeben. Nun gut rühren, bis der Teig schön glatt ist.
  5. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann unter den Teig heben. 
  6. Mit einem Esslöffel den Teig in die Muffinförmchen füllen, sodass ca. 3/4 des Förmchens gefüllt ist.
  7. Die Muffins ca 10 Minuten backen. Am besten mit einem Holzstäbchen testen, ob noch Teig kleben bleibt. Wenn nicht, dann ist es perfekt!  
Wenn ihr Streusel ebenso liebt wie wir, dann könnt ihr die leckeren Apfelmuffins noch verfeinern, indem ihr Zimtstreusel als Topping verwendet. Für die Streusel nehmt ihr einfach Zucker und Mehl (ungefähr gleiche Menge), Butter und Zimt. Jetzt könnt ihr das ganze ordentlich kneten und ab und zu mal kosten, ob euch der Streuselteig schmeckt. Das ist unsere liebste Stelle des Rezeptes :-D 
Nun könnt ihr die Krümel auf dem Teig verteilen und ab damit in den Ofen :-D

Wer nicht so der Fan von Äpfel ist, der kann diese ganz einfach durch beliebige Beeren oder andere Früchte ersetzen. Probiert es einfach aus und entscheidet, was euch am besten schmeckt :D


Liebe Grüße und guten Appetit, 






Kommentare:

  1. > Oma's
    > Patti's
    Man benutzt im Deutschen kein Apostroph vorm Genitiv-s.

    Aber schöner Kuchen, schaut lecker aus.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      vielen Dank für die Info. Da zeigen sich mal wieder meine Schwächen :-D
      LG
      Patricia

      Löschen