Bei uns geht´s scharf!

nǐ hǎo! 


Wieder einmal grüßen wir Euch ganz herzlich auf chinesisch und nehmen euch mit in die vielseitige, köstliche und vor allem scharfe asiatische Küche!

Wie versprochen haben wir heute wieder einmal selbst den Zauber-Kochlöffel geschwungen und *PING* eine Thai-Suppe für Euch gezaubert!







Das braucht Ihr dafür:

300 g Hühnerbrust
1 kl. Bund Frühlingszwiebeln
2 cm Ingwer, frisch
1 Liter Hühnerbrühe
1 Dose Kokosmilch
3 EL Sojasoße
2 TL Currypaste, rot
1 Paprikaschote, rot
100 g Champignons
1 Stängel Zitronengras (oder gemahlen)
125 g chinesische Eiernudeln
1 EL Öl
1 Handvoll Koriandergrün, frisch
Salz und Pfeffer

Und so funktioniert´s:
  1. Hühnchen in kleine Stücke schneiden und im Topf kurz anbraten
  2. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Ingwer in kleine Stücke, beides zufügen und kurz mitbraten
  3. mit der Hühnerbrühe ablöschen
  4. Zitronengras zufügen
  5. das Ganze 5 min kochen
  6. restliches Gemüse klein schneiden und hinzufügen
  7. Nudeln hinzufügen
  8. zum Schluss etwas Koriander und ein paar Ringe Frühlingszwiebeln über die Suppe geben
  9. SCHLEMMEN!

Eines sei zuvor gesagt: Die Suppe ist eine recht scharfe Angelegenheit ;-)
Dies lässt sich natürlich je nach Menge an Curry-Paste und Ingwer variieren. Da wir nicht nur zwei scharfe Mädels sind, sondern auch scharfes Essen mögen, ging es bei uns im wahrsten Sinne des Wortes scharf! :-D
Dennoch merken wir uns für das nächste Mal, dass ein bisschen frisches Baguette dazu nicht schaden kann.

Nun fragt ihr euch vielleicht, wie wir immer auf die Rezepte kommen?
Naja diesmal ist es ganz einfach: das Rezept hat uns eine Kommilitonin empfohlen und es ist einfach super! Schnell, einfach und mega leeeecki!
Sonst haben wir oft einfach nur eine Idee im Kopf und suchen dann nach tollen Rezepten in der großen Welt des Internets. Was uns am besten gefällt, wird ausprobiert und nach Na-Pa-Geschmack verfeinert.






Also an alle scharfen Genießer unter euch: Die Suppe ist eine gute Möglichkeit, um mal wieder beim Essen ins Schwitzen zu kommen und ist im Handumdrehen zubereitet! Viel Spaß :-)

Habt ihr schon einmal eine Thai-Suppe gekocht? Und wenn ja, wie hat es euch geschmeckt?

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps oder Anregungen für uns, was wir das nächste Mal für euch zaubern sollen?!

P.S.: Scharf ging´s bei uns auch noch auf eine ganz andere Weise, denn wir hatten heute beim Kochen ganz besonderen Besuch.....!!! Aber dazu später mehr, ihr dürft gespannt sein! Den Neugierigen unter Euch möchten wir nur so viel verraten: Ihr solltet euch eventuell in nächster Zeit mal die Chemnitzer Morgenpost genauer anschauen ;-)

Kommentare:

  1. Also ich finde es sieht sehr lecker aus, aber ich wüsste spontan nicht ob es auch solch eine Suppe wirklich gibt bzw ob diese einen speziellen Namen hat. Ich muss auch sagen, dass ich nicht alles der Thailändischen Küche kenne. Aber ich kenne eine mit Curry, die solche weißen dünnen weiße Reisnudeln beinhaltet. Ich komm gerade nicht auf den ollen Namen, aber ich hab es schon mal gegessen. Ich glaube Kanom Jeen heißt es. :D

    Ihr könnt ja mal Tom Yam Gung probieren, sofern euch Garnelen schmecken. Die Brühe ist säuerlich scharf und man kann auch statt Garnelen Wahlweise Hähnchen nehmen und/oder einen Schuss Kokosmilch hineingeben. Hier ein Bild: http://www.tentree.com/blog/wp-content/uploads/2014/07/Tom-Yum-Goong.jpg

    Oder eine Nudelsuppe die nur so scharf ist wie man auch Chilipulver am Ende hinein gibt. Guai Dtiao: http://ed.files-media.com/ud/comicimg/1/113/337890/sapan-620x392.JPG

    Ich denke Tom Khaa Gai könnte euch auch schmecken. Ist eine Hühnchen-Kokosuppe: http://www.sbs.com.au/food/sites/sbs.com.au.food/files/styles/full/public/tom-kha-gai.jpg?itok=Bl2w2fVZ&mtime=1381966409


    Jetzt hab ich Hunger bekommen. xD

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt alles sehr sehr lecker.
    Das werden wir uns auf jeden Fall mal anschauen/ bzw. nachkochen.

    Vielleicht können wir ja auch mal zusammen kochen? Was hälst du davon?

    Wir wünschen dir schonmal ein schönes Wochenende.
    :-)

    Liebste Grüße,
    Patti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, wir können das gerne mal in den Semesterferien in Angriff nehmen, wenn ihr Lust habt. Ihr müsst dann nur sagen was ihr gerne probieren würdet.

      Ich wünsch euch auch ein schönes Wochenende bzw das was davon noch da ist. . :)

      Liebe Grüße.

      Löschen