Glutenfreier Birnen-Schokokuchen - zum Blogevent von Lecker&Co

Dieser Beitrag enthält Werbung aufgrund von Namensnennung und Verlinkung (unbezahlte Werbung)

Birnen-Schokokuchen
Kinder, es gibt Schokolade!
ich liiiiiiebe Schokolade. Ich liebe vor allem dunkel Schokolade und ich liebe Schokolade im Kaffee, im Dessert, in einer Bratensauce und in jeglichen Variationen.

Mich hat mal wieder der Schokoladen-Wahn gepackt und ich wollte unbedingt etwas mit meinen Birnen, die noch in der Küche so rumlagen, kreieren.
Also wie wäre es mit einem saftigen Birnen-Schokokuchen? Und da kam mir der Aufruf von der lieben Tina von Lecker & Co gerade richtig!
Bei ihrer Blogparade "Ich will (k)eine Schokolade" geht es um: ja, Schokolade, Schokolade und nochmal Schokolade. Schokolade in alles Variationen: dunkel, Vollmilch, weiße Schoki, flüssig oder Fest...Hauptsache es gibt Schokolade!Ich bin schon so gespannt, welche tollen Rezepte zusammenkommen.

Der Schokokuchen ist ein super Sonntags-Schmankerl, was man wirklich immer, immer und immer wieder essen kann. Da ich ein Verfechter dunkler Schokolade bin, mit am liebsten 85% Kakaogehalt, braucht der Kuchen natürlich einen saftig-süßen Gegenpart. Die Birne eignet sich da sehr gut. Sie bringt Süße, aber ist nicht zu süß. Die "Mehlgrundlage" bieten gemahlene Mandeln. Durch sie bekommt der Teig nochmal ein wenig nussige Süße, wenn man das so nennen kann. Um das ganze dann noch ein wenig spannend zu machen, habe ich einen winzigen Hauch Chili-Pulver hinzugeben. Die Schärfe komplettiert das Gesamtbild.
   

Für den Kuchen habe eine sehr kleine Springform genutzt, da ich gern etwas kleines Süßes und nicht zu viel übrig haben wollte.
Den wenigen Rest durften dann meine lieben Mädels im Büro verputzen.

Und das braucht ihr für einen kleinen Kuchen (15er Springform):

75g dunkle Schokolade (85% Kakaogehalt)
40g Butter
2 Eier
30g Mandeln (gemahlen)
30g brauner Zucker
1 EL Mandelmus
1 Prise Meersalz
1 Prise Chilipulver
3 kleine Birnen

Und so funktioniert es:
  1. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
  2. Die Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. 
  3. In der Zwischenzeit Zucker und Eier schaumig schlagen. 
  4. Butter, Mandelmus und Schokolade zur Zucker-Eier-Masse hinzugeben und alles cremig rühren. Mandeln, Meersalz und Chili hinzugeben. 
  5. Die Springform einfetten und den Teig hineingeben. 
  6. Die Birnen waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Die Spalten in Kreisform auf dem Kuchen verteilen.
  7. Den Kuchen knapp 20 Minuten backen (mit einem Holzstäbchen die Konsistenz testen). 
  8. Genießen.
Mmmhhh yummi! Der Kuchen ist wirklich lecker und sehr sehr saftig. 
Ich würde ihn am liebsten jeden Tag essen. Probiert das Rezept unbedingt mal aus! Es lohnt sich.
 

Schaut doch auf den vielen anderen Blogs vorbei, was sie so tolles zum Blogevent gezaubert haben. Bei Ina von Ina isst gibt es beispielsweise leckere Schoko-Kokos-Muffins mit Kokosfüllung, bei Tina von Küchenmomente eine Crostata mit Amaretto-Schoko-Füllung,
bei Doc.Eva gibt es eine schokoladige Explosion, bei Simone von Zimkringel gibt es Schokolade für große Mädchen, Bei Caro von Carolinarikum gibt es Tartufo al Barolo,  bei Chrissy von Krimi und Keks eine weiße Schoko-Kaffee-Tarte und noch viele viele mehr....

Kommentare:

  1. Liebe Patricia,
    deine Kuchen klingt wirklich wunderbar lecker! Ich liebe Schokolade und Birnen - das ist eine der besten Kombinationen überhaupt!

    Vielen Dank, dass Du mitgemacht hast.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia,
    da hätten wir ja fast einen ähnlichen Kuchen gehabt. Aber der Schoko-Birnen Kuchen und ich sind irgendwie keine Freunde geworden. Erst hatte ich das perfekte Rezept, habe aber gar nicht damit gerechnet und alles aufgegessen, bevor ich Fotos machen konnte.

    Dann wollte ich leider verbessern, das war gut, aber ich habe etwas wichtiges vergessen und beim dritten Versuch ist er leider gar nicht geworden. Ich glaube beim nächsten Mal probiere ich einfach deinen.

    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen