Mexican Fingerfood {1} Ninas Mexikanische Albondigas

Heute geht es los Amigos! 

Gemeinsam mit der lieben Nina habe ich etwas ganz tolles vorbereitet: 6 Tage lang jeden Tag ein neues Rezept für unfassbar leckeres und gutes Mexican Fingerfood. Ich kann es kaum erwarten, dass ihr alle Rezepte lesen könnt.
Nina und ich haben uns 2017 bei einem Foodbloggertreffen in München kennengelernt. Seitdem sind wir in Kontakt geblieben und haben nun zum ersten Mal eine eigene Rezeptreihe für euch im Gepäck.
Um euch auch Nina vorstellen zu können, haben wir uns dazu entschieden, dass wir die Rezepte jeweils als Gastbeiträge posten - ihr könnt Ninas Rezepte auf meinem Blog finden und meine Rezepte auf Ninas Blog ninastrada.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim stöbern, ausprobieren und kosten.
Und auch an dieser Stelle: ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG, LIEBE NINA! Ich hoffe, du hast einen wundervollen Tag mit deinen Liebsten. 


Nun übergebe ich offiziell an Nina: 


Auf meinem Food und Lifestyle Blog www.ninastrada.com teile ich gesunde Rezepte, süße Sünden, sowie Lifestyle Themen wie Reisen oder meine persönlichen Tipps für meine Heimat München.

Meine Mission ist es Andere zu unterstützen, zu inspirieren und vor allem zu motivieren eine ausgewogene Lebensweise zu finden und sich Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu nehmen.




Mexikanische Albondigas

Mexikanische Albondigas dürfen natürlich am mexikanischen Fingerfood Buffet nicht fehlen. Eine Zutat in den Hackfleischbällchen mag zuerst etwas befremdlich wirken, ist aber für die mexikanischen Fleischbällchen ganz typisch: gekochter Reis! In die Hackbällchen wird vor dem Brat en etwas gekochter Reis gemischt. Wenn die Hackbällchen dann am Ende noch in einer Tomaten Sauce köcheln, ziehen die mexikanischen Albondigas schön durch und der Reis saugt perfekt all die leckeren Aromen der feurigen Sauce auf. Die mexikanischen Albondigas schmecken übrigens auch kalt hervorragend und sind ein tolles Fingerfood, das sich mit kleinen Spießen ganz unkompliziert servieren lässt.

Ninas leckere Albondigas

Zutaten
Für ca. 24 mexikanische Albondigas benötigt Ihr:

  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 60 g Reis (trocken)
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauch Zehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 Chilischote
  • 4 Stängel Koriander
  • 1/2 TL Kümmel
  • 400 g passierte Tomaten
  • 2 TL Sriracha Sauce
  • Salz
  • Olivenöl zum Anbraten

Zubereitung:
  1. Zuerst den Reis nach Verpackungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Währenddessen den Knoblauch und die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 
  3. Die Chilischote fein aufschneiden und gemeinsam mit dem Knoblauch und den Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten. 
  4. Das Hackfleisch mit dem Reis und den angebratenen Zwiebeln vermischen. 
  5. Gewürzt wird das Hackfleisch mit frischem, fein gehacktem Koriander, gehacktem Kümmel und Salz.
  6. Nachdem alles gut vermischt ist, formt Ihr mit den Händen kleine Bällchen. 
  7. In reichlich Olivenöl werden die Bällchen dann auf beiden Seiten heiß angebraten, dass Sie eine schöne braune Kruste bekommen. 
  8. Dann mit den passierten Tomaten die Albondigas übergießen und mit der Sriracha Sauce und etwas Salz würzen und abschmecken.
  9. Dann kommt alles noch mal in den Ofen und wird für 20 Minuten bei 180 Grad Oberhitze gebacken



Eure Nina. 



Also wenn ich Ninas Albondigas sehe, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Das klingt so super lecker und ich glaube, diese Albondigas von Nina werden auf jeden Fall bei meiner nächsten Feier auf dem Buffet landen. 
Danke Nina für dieses leckere Rezept!

Morgen geht es dann auf Ninas Blog weiter mit der Rezeptreihe und einem Rezept von mir. Also schaut schnell vorbei. 


Info zum Banner: 
Hintergrund Vektor erstellt von freepik - de.freepik.com 

Hintergrund Foto erstellt von kbza - de.freepik.com

Bilder: 
Die Bilder wurden exklusiv von Nina Teubner für die Rezeptreihe zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Alleiniger Urheber ist Nina Teubner von www.ninastrada.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten