Wunderbare Pflaumen-Galettes aus Buchweizenmehl

Galette
leckere Pflaumen-Galette

Hallo meine lieben Gaumenfreunde,

heute ist es mal wieder soweit und ich habe ein leckeres Rezept für euch. Als ich vor meinem Urlaub in Chemnitz auf dem Markt herumgeschlendert bin, wollte ich schnell paar leckere frische Tomaten kaufen, ein paar Gurken und das wars. Als ich dann zum Bezahlen anstand, sah ich aber eine Packung leckere Pflaumen, die nur so nach mir ruften. Also schwuppsdiwupps, sind sie mit in meinem Beutel gelandet. Nachdem ich sie im Beutel hatte fing es bei mir an im Kopf zu rattern....was kann ich leckeres aus den knapp 2 kg Pflaumen machen? Frische Pflaumen essen? Yummi! Aber nach zu vielen frischen Pflaumen auf einmal kann das auch mal schnell nach hinten losgehen. Pflaumenkuchen? Mit Streusel? Mmmh das klingt verführerisch! Beides tolle Ideen aber eine weitere hatte mich dann schnell überzeugt: Galette.
Ich liebe Galette - herzhaft, süß oder eine Kombination aus beidem.



Pflaumen-Galette

Nun, Galette ist laut seiner Bezeichnung ein "flacher Kuchen", welcher typischerweise aus Buchweizenmehl gemacht wird.
Ich kannte Galette aus meiner Kindheit von einem Besuch bei einem französischen Restaurant in der Nachbarstadt mit meinen Eltern. Dort waren Galette aber so dünn wie Crêpes - also Buchweizenpfannkuchen.
Allerdings ist meine Pflaumen-Galette ein wenig anders zubereitet als die Pfannkuchen. Das Buchweizenmehl bleibt bei meinem Rezept dennoch als Hauptbestandteil bestehen. Da Buchweizenmehl allein aber leicht brüchig sein kann, habe ich für die bessere Bindung ein klein wenig Weizenmehl dazugeschummelt, um dieses als "Kleber" zu nutzen.  Dazu gibt es leckere ungesüßte Pflaumen mit purem natürlichen Geschmack, Pfeffer und Ingwer für den Kick und dazu eine große Portion Liebe und Leidenschaft.

Galette aus BuchweizenmehlGalette aus Buchweizenmehl mit Pflaumen

Galettes sind für mich....

... Unfassbar lecker.
... Einfach zuzubereiten.
... Ein Traum für jedermann.
... Eine herzhafte Leibspeise.
... Ein süß-fruchtiges Vergnügen.
... Eine Reise nach Frankreich.
... Eine Auszeit vom Alltag.
... Einfach wunderbar.

Eine Pflaumen-Galette zubereiten

Die Galette benötigt ein klein wenig Zeit, da man den Teig kühl stellen muss, bevor er gefüllt wird.
Daher kann man aber auch ohne Bedenken den Teig schon am Vortrag zubereiten. Das Besondere am kalten Teig ist die bessere Verarbeitung, da man den Teig ausrollen muss und dass er auch in seiner Form bleibt und einen tollen Crunch mit saftigen Kern bekommt. Das ist ähnlich wie beim Keksteig....den kühlt man ja auch, bevor man die Plätzchen aussticht...oder aber der Keksteig landet wie bei mir vor allem so im Mund :) Die Zubereitungsart erinnert mich auch ein bisschen an die von Scones, oder?
Die Galettefüllung besteht bei mir aus frischen Pflaumen, die gut gewaschen, entkernt und halbiert und auf körnigen Frischkäse gelegt werden. Der Frischkäse gibt dem ganzen nochmal eine leckere Geschmacksnote, die ich schlecht beschreiben kann - man  muss es einfach probieren. Daher gibt es jetzt schnell das Rezept:

Zubereitung GaletteZubereitung GaletteZubereitung Galette

Und das braucht ihr dafür (eine Galette 25-30 cm Durchmesser)
Teig
3 Tassen Buchweizenmehl
1 Tasse Weizenmehl
1 Prise Salz
125g kalte Butter
1 Tasse kaltes Wasser
1 TL Ingwerpulver oder Galgant
1 TL Zimt

Belag
9 Pflaumen (entkernt)
2 EL Mehl
1 Packung körniger Frischkäse
2 El Brauner Zucker
1 TL Pfeffer
1 EL gehackte Nüsse (Pistazien, Mandeln, Walnüsse, etc.)

Und so funktioniert es

  1. Buchweizen- und Weizenmehl mit Salz, Ingwerpulver und Zimt in einer Schüssel vermengen. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Wasser darüber geben. Vermengen bis ein krümeliger Teig entsteht (es können gern noch kleine Butterflocken erkennbar sein). Nun kneten, bis der Teig alles zusammenhält. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl oder Wasser hinzufügen. 30 Minuten kalt stellen. 
  2. Pflaumen waschen, entkernen und halbieren. Die Hälften an der langen Seite oben und unten ein wenig einschneiden. Die Pflaumen in eine Schüssel geben und mit Mehl bestäuben und vermengen (Das Mehl nimmt den Saft der Pflaumen beim Backen ein wenig auf und verhindert ein kleines Matschgelage). Nüsse hacken und in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.
  3. Ofen auf 200°C Ober. und Unterhitze vorheizen. 
  4. Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig auf der bemehlten Oberfläche in die Mitte legen und mit einem Nudelholz ausrollen, sodass ein ca. 0,5 cm hoher und 35 - 40 cm (Durchmesser) großer Kreis entsteht. 
  5. Von der Mitte aus den Körnigen Frischkäse flach nach außen verstreichen, aber am Rand ca. 5 cm Platz lassen. Danach die Pflaumen von außen nach innen kreisförmig anordnen, sodass der Frischkäse von den Pflaumen bedeckt ist. Die Pflaumen können sich ruhig ein wenig überlappen (siehe Bild oben). Braunen Zucker, Pfeffer und die gehackten Nüsse darüber streuen. 
  6. Den Teigrand an 4 Seiten einschneiden und nach innen klappen. In den Ofen schieben und für ca. 30-40 Minuten backen. 
  7. Wenn die Galette goldbraun ist, aus dem Ofen nehmen und warm oder kalt genießen. 
Die Galette kann man auch vor oder nach der Pflaumenzeit super mit anderem Obst oder Gemüse füllen. Ob Apfel, Aprikose, Nektarine oder doch vlt. Tomate und Zucchini - man kann es recht schnell ein wenig abwandeln und bekommt dennoch ein ultra leckeres Resultat. 
Wenn ihr es herzhaft mögt, dann probiert es unbedingt mal mit ein wenig Rohschinken, Zucchini, Tomaten und Frühlingszwiebeln aus. Anstatt braunen Zucker könnt ihr leckeren Parmesan darüber streuen (und lasst den Zimt im Teig weg :) )

Also ich bin gespannt, was ihr dazu sagt. Meine Kolleginnen im Büro haben es auf jeden Fall schon recht schnell verschlungen, was mich sehr gefreut hat.
GaletteGalette


Keine Kommentare:

Kommentar posten