Tofu-Bolognese - mein Spicy Soulfood

Leckere Linsenbolognese
Leckere Tofu-Bolognese

An die Töpfe, fertig los! 

Wie yummi klingt denn bitte dieses Blog-Event "Spicy Soulfood"? Die Liebe Laura und Katha von eat.de haben zum Blogevent aufgerufen und hier dreht sich alles um leckere, würzige Rezepte, die den Herbstblues easy peasy übertünchen. 

Ich muss sagen, dass ich ein absoluter Fan der würzigen Küche bin und vor allem die Lebensmittel der Saison liebe - von Kürbis über Feigen bis hin zum Kohl. 
Doch ganz unabhängig von der Saison habe ich ein ganz besonderes Lieblingsessen, was mich glücklich macht: Tofu-Bolognese mit vielen Gewürzen und vor allem Pfeffer, Chili und Paprika. 

Ich habe Tofu-Bolognese, wer möchte es glauben - das erste Mal in der Mensa der TU Chemnitz gegessen, als die Pastatheke mein Freund und Helfer war, wenn es nichts anderes Gescheites im Menü gab. Und hier habe ich dann meine Lieblingssauce gefunden - auch wenn natürlich die Qualität vermutlich nicht die war, die man immer auf seinem Teller und dann im Bauch haben will. 
Dennoch war diese Sauce immer mein Favorit. 


Weg vom Mensa-Essen und ab nach Hause - ich habe hier für euch mein Rezept der Tofu-Bolognese, was ich liebend gerne zubereite und esse, wenn ich mich danach richtig gut fühlen will und einfach nur happy bin. Die Tofu Bolognese ist für mich ein schöner Mix aus mediterranen Aromen und einer schönen Wohlfühlküche. 
Auch mein Freund war wieder sehr begeistert, obwohl er wirklich kein Tofu-Fan ist, sondern eher auf das Hack in der Bolognese steht. 

Tofu an sich ist ja eher ein recht neutrales Lebensmittel beziehungsweise hat es keinen intensiven Eigengeschmack. Daher mariniere ich den Tofu vorab immer in Soja-Sauce, Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian und Oregano. Ich sage euch, diese kleine, einfache Marinade wirkt echt Wunder und gibt einen mega Geschmack. Danach wird der Tofu angebraten und mit Suppengrün und Tomaten zubereitet, bis die Sauce perfekt ist. Aber probiert es selbst aus. Ich hoffe, dass es euch ebenso gut schmeckt, wie mir <3 

Tofu Bolognese mit leckeren Gewürzen

und das braucht ihr für die Tofu-Bolognese (2 Portionen): 
150g Tofu-Natur
3 EL Soja-Sauce
1 EL Pfeffer
1 TL Salz 
1 EL Paprika
1 EL Pariser Pfeffer
1 Messerspitze Chili
1 EL Oregano (getrocknet)
1 EL Thymian (getrocknet) 
1 Möhre
1 Lauch 
1/4 Knollensellerie
1 Dose Tomaten gestückt
1 Handvoll glatte Petersilie
3 EL Sonnenblumenöl
extra Salz und Pfeffer für das Suppengrün (nur zum Abschmecken)

und so funktioniert es: 
  1. Tofu mit einer groben Reibe raspeln und in eine Schüssel geben. Mit Soja Sauce, Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian und Paprika marinieren und ca. 15 Minuten ziehen lassen. 
  2. In der Zwischenzeit die Möhre und den Sellerie schälen und klein würfeln. Den Lauch säubern und in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit 1 El Öl anbraten. Mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen. 
  3. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Tofu darin anbraten. Das vorgebratene Suppengrün, und Dosentomaten dazu geben. Mit 1 EL Pariser Pfeffer und 1 Messerspitze Chili würzen. Kurz abschmecken und gegebenenfalls nochmal nachwürzen. 
  4. Für das Anrichten noch die Petersilie klein hacken und dann on top geben. 
  5. Genießen. 




Ich bin schon riesig auf die vielen weiteren Beiträge aller Teilnehmer*Innen des BloggerEvents gespannt. Habt ihr schon nachgeschaut, wer alles dabei ist und was es Leckeres gibt? Hier nochmal der Link für euch: https://eat.de/magazin/spicy-soulfood/

Ich wünsche euch einen wundervollen ersten Advent und eine wundervolle Zeit. Macht es euch daheim gemütlich und verwöhnt euch selbst ein wenig. Ihr habt es euch verdient. <3 




Keine Kommentare:

Kommentar posten