Vorhang (und Mund) auf für die Zucchini

Heute geht es um das allseits bekannte Gemüse mit dem lustigen Namen – Vorhang (und Mund) auf für die Zucchini!

leckere gefüllte Hack-Zucchini mit
Tomatensoße und Reis
Dieser unverwechselbare Gemüse-Name kommt vom italienischen Begriff zucca, was mit „kleiner Kürbis“ übersetzt werden kann und den die Zucchini aufgrund ihrer Verwandtschaft zum Gartenkürbis trägt.

„Heute gibt´s Zucchini!“ – bei dieser Verkündung verziehen viele (Männer) erst einmal den Mund und fragen: „Zucchini? Das ist doch die Gurke, die nach nichts schmeckt?“ :-D
Wir wollen euch heute eines Besseren belehren, denn wir finden den „kleinen grünen Kürbis“ nicht nur gesund, sondern auch super lecker!

Das tolle an diesem zart-aromatischen Gemüse ist, dass es sowohl ganzjährig überall erhältlich, als auch vielseitig einsetz- bzw. kochbar ist! Ob gekocht, gebraten, roh oder gegrillt, ob kombiniert mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch zusammen mit anderem Gemüse – die Zucchini passt einfach zu allem und macht euer Gericht zu einem Hit!

Dass auch unsere Männer etwas davon haben, haben wir uns für eine Zucchini-Variante mit Hackfleisch entschieden ;)  Es wird serviert: Gefüllte Hack-Zucchini auf italienische Art.




Das braucht ihr dafür (für 4 Portionen):
2 große Zucchini
250 g Hackfleisch, gemischt
1 Dose Tomaten, gestückelt
1 Ei
2 EL Haferflocken oder Semmelbrösel
4 TL Sahne
50 g Käse
1-2 Zehen Knoblauch
Basilikum, Oregano
200 ml Wasser oder Brühe
Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Und so funktioniert´s:
  1. Dosentomaten mit Wasser oder Brühe in einem Topf aufkochen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Zusätzliche Gewürze nach Geschmack hinzufügen und mit der Sahne abschmecken.
  2. Enden der Zucchini entfernen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herausschaben, sodass eine Mulde für die Hackfüllung entsteht.
  3. Hackfleisch mit Ei, Haferflocken bzw. Semmelbrösel, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprika vermengen (anstatt Knoblauch geht auch Zwiebel oder Schnittlauch).
  4. Die Füllung auf den Zucchinihälften verteilen und gut andrücken. In eine Auflaufform die Tomatensoße füllen und die gefüllten Zucchini hineinlegen, ohne dass die Soße darüberschwappt. Mit Käse bestreuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 30-40 Minuten garen.
  6. Guten Appetit!
Zucchinikerne ausschaben ...
... Hackfüllung auf den Zucchini verteilen ...
... und ab in den Ofen!














Wir haben Reis und Nudeln dazu serviert und wir können euch versichern: selbst unseren Männern hat die Zucchini geschmeckt! Ein tolles und vor allem einfaches Hack-Gericht kombiniert mit einem gesunden Gemüse – was gibt es Besseres? J Also rucki – zucki – her mit den Zucchini!

Welche Zucchini-Gerichte gefallen euch? Habt ihr ein paar gute Tipps?




Das tolle Rezept haben wir bei Chefkoch gefunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen