{WERBUNG} Pistazien-Cheesecake mit heißen Limetten-Himbeeren

{DIESER BEITRAG BEINHALTET WERBUNG} 
Pistazien-Cheesecake
Pistazien-Cheesecake mit Limetten-Himbeeren

Hallo Chemnitz, hallo alle :)  

seit dem 22.03.2019 hat im Neefepark in Chemnitz der Globus Markt seine Türen geöffnet. Ich freue mich wie Bolle und möchte euch hier nochmal verkünden, dass ich exklusiv für Globus Chemnitz euch nun regelmäßig mit leckeren Rezepten versorgen darf - und diese Woche beginnen wir mit diesem Rezept: einem leckeren Pistazien-Cheesecake. (Als kleiner Ausblick: am 20.04.2019 wird es eine Verkostung im Markt geben).

Uhiesig und Globus Chemnitz:
Besonders toll ist, dass es im Chemnitzer Markt viele viele tolle Produkte von regionalen und überregionalen Lieferanten gibt. Mir liegt es besonders am Herzen, Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung zu unterstützen, weshalb ich mich noch mehr freue, dass ich dies im Globus Markt mit einem "Schwung" machen kann. Auch wenn ich über uhiesige Gerichte aus aller Welt schreibe, möchte ich doch saisonale und regionale Produkte verwenden und das ein oder andere eher unbekannte Produkt vorstellen.
Doch neben den tollen regionalen Produkten, bin ich außerdem von den Frische-Theken begeistert - ob Fleisch, Sushi, Salat oder Käse - hier finde ich vermutlich immer viel zu viele tolle Leckereien, die in meinen Einkaufskorb wandern...Zum Beispiel den hauseigenen Frischkäse, den ich auch hier in meinem Rezept verwendet habe: für meinen Pistazien-Cheesecake mit heißen Limetten-Himbeeren.... Mmmmh. Yummi! 


Pistazien-Cheesecake
Leckerer Pistazien-Cheesecake
Habt ihr das Rezept vielleicht schon irgendwo entdeckt? Denn besonders toll ist, weshalb ich gerade halb im Dreieck springe: mein Rezept findet ihr im aktuellen Faltblatt vom Globus Chemnitz. Ist das nicht der Wahnsinn? 
Ich bin unfassbar stolz, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, nun regelmäßig für den Globus Chemnitz Rezepte zur Verfügung zu stellen und mit euch zu teilen. Und deswegen möchte ich euch gar nicht länger von meinem Freudensprüngen erzählen sondern zum Cheesecake kommen...

Pistazien-Cheesecake
Cremiger Cheesecake
Cheesecake ist für mich eine Reise zurück nach Amerika - als ich 2010-2011 ein Jahr lang als Au Pair in den USA lebte. Hier war der Cheesecake und vor allem die Cheesecake Factory oft im Gespräch. 

Das Besondere am amerikanischen Cheesecake ist die cremige Konsistenz. In Deutschland kennen wir unseren aus Quark hergestellten "Käsekuchen" oft luftig geschlagen und leichter - doch das ist beim Cheesecake tatsächlich unerwünscht - desto cremiger, desto besser. Deswegen verwendet man hier auch Frischkäse, saure Sahne und Schmand. Dadurch bekommt man eine unfassbar tolle cremige Konsistenz. Bei der Zubereitung ist es besonders wichtig, dass die Molkeprodukte Zimmertemperatur haben und alles nur leicht miteinander vermengt wird. Wenn mann es zu sehr schlägt, wird es wieder luftiger und es kann passieren, dass die Masse über den Rand wandert und auf dem Boden des Backofens landet. 
Pistazien-Cheesecake

Meinen Cheesecake habe ich noch mit ein wenig Pistazien, Limetten und weißer Schokolade verheiratet. Ich bin ein ganz kleines großes bisschen vernarrt in Pistazien, weshalb ich diese unbedingt mit ins Rezept bringen wollte - deswegen sind sie im Boden, im Teig und on Top :) . Eine besondere Frische bekommt der Kuchen dann noch durch Limettensaft und Limettenschale. Klingt das gut? Für die Garnierung habe ich dann noch ein wenig weiße Schokolade geschmolzen und auf der Oberfläche verteilt. Eine kleine Sünde.... Aber eine leckere Sünde! Dazu habe ich noch ein paar leckere Himbeeren mit Limetten warm zubereitet, das passt perfekt zum nahrhaften, gekühlten Cheesecake

Aber überzeugt euch selbst vom Pistazien-Cheesecake mit Limetten-Himbeeren (für eine 25er Springform) 

Für die Füllung:
6 große Eier
800 g Frischkäse natur (Frischetheke Globus - Zimmerwarm)
200 g Saure Sahne
100 g Schmand
200 g Schlagsahne
150 g Puderzucker
100 g weiße Kuvertüre
1 Pck. Vanillezucker
3 unbehandelte Limetten (Schale und Saft)
100 g Pistazien (natur, ungesalzen und gehackt)
2 EL Mehl

Für den Boden:
150 g Vollkornkekse
100 g weiße Kuvertüre
20 g Pistazien (natur, ungesalzen und gehackt)
100 g Butter

Für die Deko:
1 Pck. Tiefkühl-Himbeeren
2 EL Stärke
1 Limette (Abrieb von der Schale)
2 EL Puderzucker
150 g weiße Kuvertüre
20 g Pistazien (natur, ungesalzen und gehackt)



Und so funktioniert es (Zubereitungszeit 2h, Ruhezeit 8h):

  1. Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Kekse in einem Mixer fein zerkrümeln und Pistazien und Kuvertüre fein hacken. Alles in einer Schüssel vermischen.
  2. Eine Springform mit Backpapier auskleiden, Ränder mit Butter einschmieren und den Boden darin gleichmäßig verteilen und festdrücken (Tipp: zum Schluss die Oberfläche mit großen Löffel abstreichen - so entsteht eine gleichmäßige Oberfläche). Die Springform ca. 10 min in den Kühlschrank stellen.
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel leicht schaumig schlagen.
  4. Schokolade schmelzen und gut abkühlen lassen (diese wird zum Schluss mit der Masse vermengt). Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einer glatten Masse vermengen (nicht zu lang schlagen, sonst quillt die Masse beim Backen über). Limettenschalen abreiben, Saft auspressen und alles nochmals kurz vermengen. 
  5. Die Masse in die Springform füllen und 10 Minuten ruhen lassen. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 220 Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Den Cheesecake für 10 Minuten bei 220° C backen und danach den Ofen auf 135°C Ober-und Unterhitze herunterdrehen und 1 Stunde backen. Wenn die Stunde vorbei ist, den Ofen ausschalten aber die Tür unbedingt 2h geschlossen halten (somit zieht der Cheesecake nochmal nach und behält seine Feuchtigkeit). Nach der Ruhezeit den Cheesecake herausnehmen, abkühlen lassen und am besten über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
  7. Für die Deko die Pistazien hacken und die Kuvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Die Schokolade auf der Oberfläche des Cheesecake gleichmäßig mit einem Löffel verteilen. Die Pistazien darüberstreuen solange die Kuvertüre noch leicht feucht ist.
  8. Die Himbeeren in einem Topf auftauen und zum Köcheln bringen. Mit der Stärke die Masse binden. Limettenabrieb und Zucker hineingeben und gut umrühren.
  9. Die noch warme Himbeersauce mit dem kalten Cheesecake servieren. Die Stücke nicht zu groß schneiden, da er sehr gehaltvoll und “massig” ist (Tipp: das Messer vor dem Schneiden und zwischendurch immer wieder unter warmes Wasser halten, so kann man den Cheesecake am besten in Stücke schneiden).
  10. Genießen.
Pistazien-CheesecakePistazien-Cheesecake

Ja das Rezept sieht ein bisschen lang und kompliziert aus.... Aber das ist es nicht. Lasst euch nicht abschrecken und probiert es aus. Ihr werdet es nicht bereuen!

Welchen Cheesecake mögt ihr am liebsten? Einen klassischen New York Cheesecake oder einen Schokoladen-Cheesecake? Oder doch eine fruchtige Variante? Es gibt einfach so unendlich viele tolle Möglichkeiten sich den Tag mit einem Cheesecake zu versüßen.
Pistazien-Cheesecake

Aber dann lasst uns doch mit diesem hier anfangen :)

Bis ganz bald, 


Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Kostprobe heut im Markt - War sehr lecker 😋

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr für das tolle Feedback!! Ich habe mich riesig gefreut, dass so viele zum probieren bei mir am Stand waren.
      Bis bald hoffentlich und noch wundervolle Osterfeiertage,
      Patti

      Löschen