Türchen 14 - weihnachtlicher Espresso Martini



Es ist an der Zeit, das 14. Türchen zu öffnen. Wohoooooo...Nachdem ihr gestern im Merry Blogmas - Foodie-Adventskalender den leckeren Apfel-Glögg von Alexander und Sarah von ganzundgarsaisonal hinterm Türchen entdeckt habt, geht es heute mit einem leckeren modernen Klassiker weiter - dem Espresso Martini.

Espresso Martini ist ein beliebter Cocktail aus den 1980er Jahren, der gerade wieder total im Kommen ist.
Ich habe den Espresso Martini das erste Mal in Perth in einer kleinen Bar getrunken - und ja, der war super lecker! Genau, was ich nach einem langen Arbeitstag in Perth brauchte. In Australien ist der leckere Kaffee-Cocktail irgendwie sowas wie ein Nationalgetränk. Aber dort wurde der Cocktail nicht "erfunden" sondern in London.

Dick Bradsell - eine Barlegende, bekam eines Abends den Auftrag von einer gutaussehenden Dame: "Can you make me a drink that will wake me up, and then fuck me up?". Und da kam die (Un-)Ordnung hinter dem Tresen Dick Bradsell Zugute. Er hatte direkt zwischen den Mixposten eine Espressomaschine stehen, die allerhand Kaffee über dem Tresen verstreute. Wenn das mal keine gelungene Inspiration ist!
Also servierte er der hübschen Frau einen Vodka Espresso. Ja, Vodka Espresso war der ursprüngliche Name des Espresso Martini. Aber wie kommt dann Martini in die Bezeichnung? Der Grund ist das unfassbar gut aussehende, elegante und schlanke Martini-Glas. So kann man doch alle Damen in der Bar begeistern oder? Und der Name Vodka Espresso wurde dann kurzerhand in Espresso Martini geändert.
  

Der Espresso Martini ist ein leckerer Koffeindrink mit leichter Süße, bitterer Note und einem guten Schuss Vodka - Bääääähm! Und dazu sollen nun leckere weihnachtliche Geschmäcker hinzukommen. Hierfür habe ich Orangenschale, Zimt und Cranberries ausgewählt. Die leichte Säure aus den Cranberries, die fruchtige und spritzige Note der Orangenschale und die süße Würze vom Zimt.
Perfekt! Das wäre doch ein leckerer Apperitif zum Weihnachtsessen, oder?

Und das braucht ihr dafür: 
6cl Vodka
4cl Kaffeelikör
8cl frischen Espresso
4cl Zuckersirup
Saft einer 1/2 Orange
1 Messerspitze Zimt
1 TL brauner Zucker


Und so funktioniert es: 
  1. Den Espresso aus der Kaffee-Maschine herauslassen abkühlen lassen. Anschließend in einen Cocktail-Mixer geben. 
  2. Vodka, Zuckersirup und Kaffelikör abmessen und in einen Cocktailmixer geben. 
  3. Die Orange auspressen und den Saft hinzugeben. Alles gut schütteln. 
  4. Zimt und Zucker auf einem flachen Teller miteinander vermengen. Den Rand eines Martiniglases mit Orangensaft anfeuchten und im Zimt und Zucker tauchen. 
  5. Das Getränk einschenken und genießen. 
Ja, also ich finde den Espresso Martini echt klasse. Belebend, süß, sauer und leicht bitter zugleich. Unfassbar lecker und mit ordentlich Schuss. 

Ich freue mich sehr, dass ich beim Blogmas-Kalender dabei sein kann und wünsche euch noch ein fröhliches Türenöffnen. Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Türchen, was wir morgen bei der lieben Conny von Mein wunderbares Chaos öffnen können. 
„01_mrsemilyshore 02_Katrin 03_Veronica 04_Nina 05_Steffi 06_Karl 07_kruemelnundkleckern 08_Moni 09_Ann-Kathrin 10_schninskitchen 11_kaetheskekse 12_Judy 13_ganzundgar 15_Conny 16_Mareike 17_einhauchfernweh 18_Verena 19_steffi 20_Frederik 21_Stephanie 22_Lena 23_mrsemilyshore
  Merryblogmas18

Ich wünsche euch eine wundervolle Vorweihnachtszeit. Habt Spaß, habt Freude und vor allem: macht euch nicht zu viel Stress!


Kommentare:

  1. Liebe Patti,
    dafür habe ich tatsächlich alles im Haus! Da weiß ich, was ich heute nach Feierabend mache... Kaffee plus Orange klingt aber auch verdammt lecker.
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny, ach super, dann genieße den Feierabend auf jeden Fall! Und lass es dir schmecken!
      Ich bin gespannt auf das Feedback :)

      Löschen