Sommerrollen - perfekt für ein gemütliches Sommer-Picknick

leckere Sommerrollen
Es ist SOMMER!
Mein Vitamin D Depot wird gerade ordentlich aufgefüllt. Und was wäre da nicht besser als ein tolles Picknick mit Freunden unter freiem Himmel. Und dabei darf natürlich die Verpflegung nicht zu kurz kommen. Mein Mitbringsel in diesem Jahr werden auf jeden Fall leckere Sommerrollen.
Ich liebe die kleinen Röllchen, die jedes Mal aufs Neue so individuell wie kreativ gefüllt werden können. Gefüllt werden sie bei mir immer mit frischem und knackigem Gemüse. Dazu gibt es manchmal bisschen angebratenes Hühnerfleisch oder Scampi oder meine Lieblings-Nüsse: Erdnüsse. Was bei mir aber auch niemals fehlen darf, sind frische Blätter Koriander und glatte Petersilie.

Wo kommen die Sommerrollen her? 

Wir begeben uns auf die Reise nach Vietnam. Dort findet man doch seit seit dem ca. 7. oder 8. Jhd Schriften, in denen die leckeren Röllchen erwähnt werden. In Vietnam wird die Sommerrolle übersetzt als Salatrolle: Gỏi cuốn (oder in Nordvietnam: nem cuốn). Kein Wunder, denn der Großteil des Inhaltes besteht aus Salat und Reisnudeln. Das schöne an den Rollen ist, dass sie nicht frittiert werden, wie die kleine Schwester, die Frühlingsrolle. Durch die frischen Zutaten bekommen die Sommerrollen auch einen unfassbar knackigen und belebenden Geschmack und passen einfach perfekt zum Sommer und zu warmen klimatischen Bedingungen, wie es auch in Vietnam der Fall ist. Gereicht werden die Sommerrollen immer mit einem Dip. Dies kann ein Erdnuss-Dip, Hoisein-Sauce oder süß-saure Sauce sein. Natürlich kann man je nach Gusto auch seinen eigenen Dip kreieren. Der Kreativität sind bei der Füllung und auch beim Dip keine Grenzen gesetzt. 


Zubereitung der Sommerrollen

Die Sommerrollen sind immer recht schnell zubereitet. Die meiste Arbeit ist das schnibbeln der verschiedenen Zutaten bzw. die Vorbereitung. Das Reispapier, was als "Hülle" dient, wird kurz in Wasser eingeweicht, sodass man die Rollen auch gut rollen kann 😋. Danach kann immer recht zügig gefüllt werden. Für mich war immer das Schwierige an der Zubereitung der Sommerrollen, dass ich zu Beginn zu locker gerollt habe. Aber das kann man nach zwei-drei Mal Üben ganz gut verbessern. Besonders gut funktioniert es, wenn man das Reispapier nicht komplett eingeweicht bzw. es ein wenig "bissfest" ist, bevor es gefüllt wird. Den Restbedarf an Wasser zieht sich das Reispapier von den Zutaten - aber so kann ich es persönlich immer am besten im Anschluss rollen. 

Sommerrollen ala uhiesig

das braucht ihr dafür (für ca. 12 Sommerrollen)
12 Reispapierblätter
1 Möhre
1/3 Gurke
3 Blätter Eisbergsalat
1 Avocado
2 Handvoll Sojasprossen 
1/2 Bund Koriander
1/2 Bund glatte Petersilie
1 Handvoll Erdnüsse (gesalzen und geröstet)
1 Limette

und so funktioniert es:
  1. Möhre schälen und danach in grobe Streifen raspeln. Gurke waschen und in ca 1cm lange schmale Streifen schneiden. Eisbergsalat und Avocado ebenfalls in Streifen schneiden. Blätter vom Koriander und der Petersilie von Stiel lösen. Erdnüsse klein hacken.
  2. Wasser auf einen großen Teller geben. Reispapierblätter darin kurz einweichen lassen, bis diese "bissfest" sind, auf ein Schneidbrett legen und befüllen. Dafür die einzelnen Zutaten im unteren Drittel des Papiers legen (dabei ca. 3 cm Platz zum Rand lassen). Erdnüsse darüber streuen.
  3.  Limette halbieren, entsaften und zum Schluss jeweils einen Spritzer Limettensaft über die Füllung träufeln, bevor alles aufgerollt wird. Die Außenseiten des Papiers einklappen und dann fest zusammenrollen. 
  4. Die Sommerrollen auf einen Teller legen und mit einem Dip servieren. 
  5. Genießen. 

Also wenn ihr mich fragt, dann könnte ich gerade jetzt so ein paar leckere Sommerrollen vertragen.
Was landet denn bei euch meist in der Füllung? Ich mag es ja, wenn viele Gemüsesorten dabei sind. Die Reisnudeln, welche eigentlich ein typischer Bestandteil sind, lasse ich daher meist weg.
Wenn ihr noch ein weiteres leckeres Gericht aus der vietnamesischen Küche zubereiten wollt, dann probiert man den Vietnamesischen Salat. Ich liiiiiebe ihn.
Ich wünsche euch auf jeden Fall einen wundervollen Sommer, mit vielen Gelegenheiten für ein wahnsinnig entspanntes und schönes Picknick und vor allem mit viel Zeit, die ihr mit euren Liebsten verbringen könnt.




Wenn ihr noch ein paar Ideen für individuelle Picknick-Mitbringsel benötigt, dann schaut mal hier (das sind nicht die Neuesten und am appetitlichst aussehendsten Gerichte, aber suuuuper lecker).


Oat Bars

Rote Linsen Salat

marokkanischer Salat (Bulgur Salat)
Gemüsequiche
Mini-Quiche
Filoteigröllchen
türkische Fleischröllchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen