Mojo Rojo - kanarische scharfe Sauce {Werbung}

Hola Chicas y Chicos,

heute wirds scharf! Wir fliegen kulinarisch zu den kanarischen Inseln und dort gibt es eine unglaublich leckere Sauce: Mojo Rojo! Die scharfe Sauce wird meist mit schrumpeligen Kartoffeln - oder liebevoller gesagt: mit Papas arrugadas gereicht. 



Wildkräuterpesto, Weißkohl, Bratwurst und Wein - Mein Rheinhessen-Roulette {WERBUNG}

Komm, wir spielen Roulette! Roulette mit Wein und rheinhessischen Zutaten.
Als ich mit meinem Freund auf Kreta im Urlaub war, bin ich auf und ab gesprungen, als ich eine wundervolle E-Mail in meinem Postfach entdeckt habe. Die liebe Miriam von Gourmet Connection hat mich gefragt, ob ich beim Rheinhessen-Roulette, initiiert vom Rheinhessenwein e.V., mitspielen will, und mit ein wenig Glück Weinvorrat für ein Jahr gewinnen möchte - oh jaaa! Das klingt doch suuuuper gut. 

Erstmal musste ich mich mit den Spielregeln vertraut machen. Und umso mehr stieg meine Vorfreude, bei dem Roulette dabei sein zu können. Eine Überraschung ist doch immer wieder toll. Und so sehen die Spielregeln aus: 
  1. Für die Weinauswahl soll ich 3 Zahlen zwischen 1 und 10 nennen. 
  2. Für die Produktauswahl soll ich auch 3 Zahlen zwischen 1 und 10 nennen. 
  3. Anschließend bekomme ich die Produkte, die hinter den Zahlen stecken, zugeschickt und kreiere mein perfektes Wein-Pairing. Ein Wein und zwei der drei Zutaten (und zusätzlich noch andere Zutaten, wenn man will) werden in einem Gericht vereint. Danach entscheidet eine Expertenjury, wer das beste Wein-Pairing keiert hat.

Nuss-Frühstücksriegel zum Bloggerevent HochgeNUSS

Hallo ihr lieben Nussliebhaber,

die liebe Ina von Ina Is(s)t hat ein wunderbares Blogevent gestartet: HochgeNUSS. Passend zum Herbst kann jeder ein leckeres Rezept mit Nüssen, noch mehr Nüssen und undendlich vielen leckeren Nüssen vorstellen. Ich liiiiebe Nüsse und habe eigentlich immer welche daheim oder in meiner Tasche. Die kleinen Energiebündel sind einfach unglaublich vielfältig einsätzbar, lecker und für meinen kleinen Hunger zwischendurch perfekt - genauso wie meine Nuss-Haferflocken-Riegel.


Da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Nuss ich nehme, habe ich mir überlegt einfach einen kleinen Mix zu machen. Ich muss euch sagen, dass ich wirklich lang nachgedacht habe, was ich denn Schönes zum Event machen will. Es gibt einfach so viele verschiedene Mäglichkeiten - ob Pesto, Kuchen, eine Sauce, Pudding, als Pastatopping oder Kekse - die Nuss passt fast überall rein.


Bei mir gibt es eigentlich immer eine Handvoll Nüsse und Porridge zum Frühstück. Leckere cremige Haferflocken und knackige Nüsse...mmmhh. Aber da ich nicht jedes Mal den Porridge kochen will, dachte ich mir, wären doch leckere Müsli-Riegel eine gute Wahl für den HochgeNUSS, denn so hab ich mein Frühstück auch für "to go". 

Die Nuss-Frühstücksriegel sind ein klein wenig weicher. Mit den verschiedenen Nüssen, sind leckere knackige Stücke darin. Das Trockobst bringt bisschen Süße und Säure rein. Sie sind wirklich lecker und jeder kann nach seinen Vorlieben andere Nüsse und Früchte nehmen. 
In meine Riegel kamen Walnüsse, Chashews, Haselnüsse und Mandeln. Also ein gesunder Mix aus allem :)



Nuss-Frühstücksriegel

und das braucht ihr für ein Blech (ergibt 14 Riegel): 
3 Tassen zarte Haferflocken
1 1/2 Tassen Nüsse (Walnuss, Mandel, Cashew, Haselnuss)
1 Tasse Chia Samen
1 Tasse gemischtes getrocknetes Obst (Feigen, Cranberries, etc)
2 reife Bananen
1 TL gemahlener Ingwer
1 Zitrone (Schale)
1 EL Kokosblütensirup (oder Ahornsirup oder Honig)

und so funktionierts: 
  1. Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitz vorheizen und eine Backform (ca. 30x30cm) mit Backpapier auslegen. 
  2. Nüsse, Trockenobst und Haferflocken in einer Küchenmaschine zerkleinern. Die Zitronenschale abreiben, mit dem Ingwerpulver unter die Massen rühren und alles in eine Schüssel geben.
  3. Bananen pürieren und mit dem Nuss-Mix vermengen. 
  4. 500 ml Wasser erhitzen und den Kokosblütensirup darin auflösen (am besten in einem größeren Topf).
  5. Den Nuss-Mix hinzugeben und alles so lange aufkochen und ständig rühren, bis die Masse klebrig wird (wie Porridge). 
  6. Alles in die Form füllen, glatt streichen und ca. 45 Minuten im Backofen auf der mittleren Schiene backen. 
  7. Die Form herausnehmen und gut abkühlen lassen (nach ca. 15 Minuten kann es auf dem Rost auskühlen). 
  8. Genießen. 
Wenn die Masse richtig ausgekühlt ist, könnt ich eure Riegel schneiden. Je nachdem, wie groß eure Form und euer Hunger ist, könnt ihr die Nuss-Riegel portionieren und in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank lagern. 
Wer die Riegel zum Frühstück genießen will, kann sie auch in kleinen Würfeln mit Quark, Joghurt und frischem Obst genießen...mmmh lecker!


Ich bin schon sehr gespannt auf die wundervollen nussigen Rezepte meiner Foodblogkollegen und Nussliebhaber. 


Apfelbäckchen - mein Lieblings-Apfelkuchen zum Synchronbacken

Hallo ihr lieben Apfelkuchen-Fans und -Genießer, 

Apfelkuchen mit Streuseln
dieses Wochenende dürfte aus jeder Foodblogger-Küche ein wunderbarer Geruch raussteigen: der Geruch nach leckerem APFELKUCHEN. Mhhh....
Die liebe Jana von NOM NOMS FOOD hat nämlich gemeinsam mit Sarah von feiertaeglich zum Synchronbacken eingeladen und da konnte ich nicht wiederstehen. Ich brauchte so nicht mal einen Grund, meinem Freund zu sagen: Schatzi ich back mal einen Apfelkuchen. Denn er muss dann immer fleißig mitessen und wir kugeln uns im die Wette in unserem Wohnzimmer rum  :-D 


Brombeer-Sirup mit Kardamom und Pfeffer [Werbung]

Hallöchen ihr Lieben, 

Brombeer-Sirup mit Weißwein von Barefoot

am vorletzten Wochenende war ich in meiner Heimat bei meinen Eltern und habe das Schwarzenberger Altstadtfest besucht und natürlich die erzgebirgische Luft genossen. Wir haben einen tollen Spaziergang in Markersbach gemacht und von wilden Beerensträuchern genascht. Nachdem meine Mama mir erzählte, dass sie beim letzten Sport-Ausflug mit ihren "Sportweibern" einen riesen großen Brombeerstrauch entdeckt hat, ging das mir nicht mehr aus dem Kopf. Deswegen mussten wir, bevor es für mich wieder nach Chemnitz ging, unbedingt noch Brombeeren pflücken. 
Leider waren auch andere schon an den Sträuchern vorbei gekommen und haben den Großteil der reifen Beeren gepflückt. Ein bisschen Glück hatten wir doch noch, denn ein paar Beerchen habe ich noch abbekommen. Einige davon gab es zum Frühstück: Porridge mit Brombeeren, Quark und Kakaonibs. Den Rest wollte ich gern zu einem leckeren Sirup verarbeiten, da die Beeren teilweise schon sehr (über-)reif waren und sich super dafür eigneten.

Tiroler Käseknödel

Hallo ihr Lieben,

mit einem wundervollen leckeren Gericht starten wir in die Woche: Tiroler Käseknödel
Tiroler Käseknödel
Ich habe diese leckeren Knödel das erste Mal vor ein paar Jahren auf einer Geburtstagsfeier meiner Patentante Swantje gegessen und war sehr sehr sehr begeistert. Nicht in Tirol, nicht mal in der Nähe davon -  aber dafür in meiner Heimat. dem Erzgebirge. Ich habe so sozusagen das uhiesige Essen bei hiesigen Leuten genossen. 
Damals gab es neben leckeren Käseknödel auch Spinat- und Speckknödel. Es war wirklich unfassbar lecker. 
Aber wie komme ich jetzt dazu, die leckeren Käseknödel zu machen? Naja ich hatte altbackene Brötchen daheim und mir war es zu schade, sie wegschmeißen zu müssen. Und da in letzter Zeit viele meiner Freunde in Österreich unterwegs sind oder waren, kam mir die Idee - Yes, ich will diese Käseknödel mal zubereiten. die ich damals bei Swantje gegessen habe.

Erdbeer-Chili-Chutney - Hello Sweety Spice!

Hallöchen und einen wundervollen Sommertag!

Erdbeer-Chili-Chutney - Sweety Spice
Die Sonne scheint, die Schwimmbäder sind wieder gefüllt und wir können Abends wieder ohne Bedenken den Grill anschmeißen. 
Ja das ist SOMMER - und ich liebe es. 

Ich war diese Woche auf dem Chemnitzer Markt unterwegs und habe nochmal ein paar Erdbeeren kaufen können. Da leider nicht mehr alle so super gut waren, beziehungsweise einige davon sicherlich bald angefangen hätten zu leben, musste ich mir was überlegen. Marmelade? Mh ne, ich bin nicht so der Marmeladen-Esser. Aber was passt vielleicht auch zu Herzhaftem? Chutney! Ein leckeres Erdbeer Chutney mit einem Hauch Chili (bei mir ist es leider ein bisschen mehr als ein Hauch geworden) - von mir liebevoll Sweety Spice genannt. Die perfekte Sauce für euren Grillabend. 

Blitzschnell und super einfach - Frittata mit Lauch und Feta

Hallo ihr lieben Foodies, 

schnelle und einfache Frittata mir Lauch und Feta
kennt ihr das, wenn der Bauch knurrt, ihr absolut keine Lust habt, viel Zeit zu verschwenden, bis euer Magen wieder glücklich sein kann, aber auch nicht irgendwelchen Fast Food Kram in euch reinschieben wollt? Mir geht es sooooo oft so. Mein Wunsch ist immer: es soll blitzschnell gehen, super einfach sein und am besten mit Zutaten, die man eigentlich immer daheim hat.
Ich habe vor allem nach dem Sport einen Mordshunger und habe mir schon angewöhnt, dass ich eine Banane dabei habe, um ganz schnell viel Energie zu bekommen - glaube ich zumindest. Genauso geht es mir, wenn ich einen super langen Tag hinter mir habe und recht spät zu Hause bin. 
Ich will dann auch meistens nicht allzu umfangreich essen oder irgendetwas, was mir schwer im Magen liegen könnte. Seit einiger Zeit habe ich dafür die perfekte Lösung für mich gefunden: Frittata